Rituals before meals.

Erde, die uns dies gebracht, Sonne die es reif gemacht: Liebe Sonne, liebe Erde, Euer nie vergessen werde. /Christian Morgenstern

Gesegnet das Brot. Gesegnet der Wein. Gesegnet die Frucht der Erde. Gesegnet jedes Korn und jedes Blatt. Gesegnet das Salz und die Kräuter. Gesegnet jede Hand, die aufdeckt, zuschneidet, mischt, rührt und formt. Gesegnet die Nasen, Augen und der Geschmack der Vorkoster. Gesegnet die Fantasie und das Können der Zubereiterinnen und alle Gespräche rund um den Herd und den Tisch. Gesegnet sei das Kochen und das Essen. /Gernot Candolini

With Kids

Ich bin die Raupe Nimmersatt, die immer immer Hunger hat. Und wenn sie was zu essen sieht, dann ruft sie - Guten Appetit!

Egal ob Gemüse, Suppe oder Brei, wichtig ist, Ihr seid dabei. 1 2 3 4 5 6 7 Guten Appetit ihr Lieben!

Jeder isst soviel er kann - nur nicht seinen Nebenmann. Und wir nehmen's ganz genau: Auch nicht seine Nebenfrau. Ha'm wir sonst noch wen vergessen, egal, auch die wer'n nicht gegessen.

Wir haben Hunger, Hunger, Hunger, haben Hunger, Hunger, Hunger, haben Hunger, Hunger, Hunger, haben Durst! Wo bleibt das Essen, Essen, Essen, bleibt das Essen, Essen, Essen, bleibt das Essen, Essen, Essen, bleibt die Wurst? Wenn wir nichts kriegen, kriegen, kriegen, gibt es Fliegen, Fliegen, Fliegen, gibt es Fliegen, Fliegen, Fliegen, von der Wand. Wenn die nicht schmecken, schmecken, schmecken, gibt es Schnecken, Schnecken, Schnecken, gibt es Schnecken, Schnecken, Schnecken aus dem Wald. Die Fliegen, die Schnecken, die werden mir nicht schmecken Ich hab Hunger, ich hab Durst! Ich will trinken, ich will Wurst! Und gibt’s in der Kombüse auch etwas aus Gemüse? Aber ja, ist doch klar. Für jeden ist was da!